19. Oktober 2012

Seehofer erstmals gesprächsbereit über mehr Geld für Griechenland

München (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer schließt in einer Abkehr von der bisherigen Parteilinie erstmals zusätzliche Hilfen für Griechenland nicht mehr aus. Erst müsse der Bericht der Troika über die finanzielle Situation Griechenlands abgewartet werden, sagte Seehofer vor Beginn des CSU-Parteitags in München. Wenn die Troika zusätzliche Hilfen empfehle, sei das zu besprechen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil