07. September 2014

Seehofer wirft Schäuble Sabotage bei Maut vor

Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer hat im Streit um die Maut Finanzminister Wolfgang Schäuble offen Sabotage vorgeworfen. Grund ist eine äußerst kritische Stellungnahme aus Schäubles Haus zum Maut-Konzept von Verkehrsminister Alexander Dobrindt, die der «Spiegel» öffentlich gemacht hatte. Darin wird etwa vor einem Minusgeschäft bei der Maut gewarnt. Seehofer sagte der «Süddeutschen Zeitung», der Vorgang erhärte die Vermutung, dass der Finanzminister versuche, die Maut zu verhindern. Seehofer forderte ein klares Maut-Bekenntnis der CDU.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil