12. Januar 2013

Seemann macht spektakuläre Fotos von Sandsturm

Berlin/Sydney (dpa) - Einem australischen Seemann sind spektakuläre Fotos von einem korallenroten Sandsturm über dem Indischen Ozean gelungen.

Weltuntergang
Ein Staubsturm nähert sich am 09.01.2013 westlich von False Island nahe Onslow in West Australien. Das Bild wurde von einem Schlepper aus aufgenommen. Foto: Brett Martin/Perth Weather Live
dpa

Die Fotos, die der «Sydney Morning Herald» am Freitag auf seiner Internetseite veröffentlichte, zeigen eine Wand aus Staub und Sand westlich der Insel False nahe Onslow im Bundesstaat Western Australia. Hobbyfotograf Brett Martin arbeitete laut Medienberichten am Mittwoch mit Kollegen auf einem Schlepper, als er das Wetterphänomen sah und ablichtete.

Ein Experte des staatlichen Wetteramts sagte der Zeitung «The West Australian» am Donnerstag, Regen und Wind hätten dazu geführt, dass der Sturm den Staub und Sand, den er aufgewirbelt hatte, abrupt ins Meer stürzen ließ. Sandstürme seien in der Region jedoch nicht ungewöhnlich für die Jahreszeit.

Mit dem Zyklon «Narelle», der am Freitagabend und am Wochenende an Australiens Westküste vorbeiziehen sollte, habe der atemberaubende Anblick allerdings nichts zu tun, fügte der Meteorologe hinzu. Das Wetteramt geht inzwischen nicht mehr davon aus, dass «Narelle» Küstenstädte in Westaustralien direkt treffen werde, wie der «Sydney Morning Herald» weiter berichtete.

Australisches Wetteramt zu «Narelle»

Bericht «Sydney Morning Herald»

Bericht «West Australian»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil