12. November 2014

Seenotretter holen Angler im dichten Nebel von der Ostsee

Kühlungsborn (dpa) - Seenotretter haben mit einem Großaufgebot zwei hilflose Angler vor der Küste von Mecklenburg-Vorpommern von der Ostsee geholt. Wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger mitteilte, trieben die 71 und 74 Jahre alten Männer in ihrem manövrierunfähigen Motorboot im dichten Nebel auf dem Wasser. An der stundenlangen Suchaktion waren mehrere Seenotkreuzer und Marineschiffe beteiligt. Erst in der Dunkelheit entdeckten die Retter die völlig erschöpften Männer rund 22 Kilometer vor Kühlungsborn und nahmen sie an Bord eines Rettungsbootes.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil