18. April 2014

«Sewol»-Kapitän übergab Steuerung kurz vor Untergang

Seoul (dpa) - Die verunglückte Fähre vor Südkorea ist bei der Havarie nicht vom Kapitän, sondern von einer wenig erfahrenen Offizierin gesteuert worden. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl gegen den 68-Jährigen, die Offizierin und ein weiteres Besatzungsmitglied. Den Passagieren soll zunächst mitgeteilt worden sein, sich nicht zu rühren - das Schiff war da allerdings bereits in starker Seitenlage. Noch immer werden fast 270 Menschen vermisst. Die «Sewol» war am Mittwoch verunglückt und ist mittlerweile komplett gesunken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil