17. August 2013

Sicherheitskräfte umstellen Moschee in Kairo

Kairo (dpa) - Ägyptische Sicherheitskräfte und Zivilisten haben in der Nacht eine Moschee in Kairo umstellt. Dort hatten Anhänger der Muslimbruderschaft Zuflucht gesucht. In dem Gotteshaus sitzen rund 1500 Demonstranten fest, sagte der Vorsitzende des Ärzteverbandes dem Nachrichtenportal Ahram Online. Die Sicherheitskräfte seien gebeten worden, den Menschen nach dem Ende der Ausgangssperre am Morgen einen sicheren Abzug zu garantieren. Auf Fernsehbildern war ein geöffnetes Tor zu sehen, das im unteren Teil mit einer Barrikade versperrt war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil