08. Dezember 2012

Signale für Annäherung in Ägypten

Kairo (dpa) - Ägyptens islamistischer Präsident will die Macht ganz an sich reißen, befürchten seine Gegner. Die Pläne für ein umstrittenes Referendum trieben tausende Oppositionelle auf die Straße. Nun gibt es Friedenssignale. Mursi ist unter Vorbedingungen dazu bereit, das für den 15. Dezember geplante Referendum zur Ausweitung seiner Machtbefugnisse zu verschieben.

Demonstranten vor dem Präsidentenpalast
Gegner der Muslimbruderschaft sind direkt bis vor den Präsidentenpalast in Kairo vorgedrungen. Foto: Khaled Elfiqi
dpa

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil