19. April 2012

Sirenen heulen am Holocaust-Gedenktag in Israel

Tel Aviv (dpa) - Im Gedenken an sechs Millionen ermordete Juden haben in ganz Israel zwei Minuten lang die Sirenen geheult. Autofahrer und Passanten verharrten landesweit in stillem Gedenken. Fast sieben Jahrzehnte nach Ende des Zweiten Weltkriegs leben in Israel noch weniger als 200 000 Holocaust-Überlebende. Die meisten von ihnen waren als Minderjährige in Lagern eingesperrt oder überlebten im Versteck. Die deutschen Nationalsozialisten hatten im Zweiten Weltkrieg etwa sechs Millionen Juden ermordet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil