17. April 2012

Sky zahlt fast 2 Milliarden für Fußball-Rechte

München (dpa) - Der Bezahlsender Sky Deutschland hat im Ringen um die Übertragungsrechte der Fußball-Bundesliga einen überraschend klaren Erfolg gegen die Deutsche Telekom errungen. Dafür muss Sky aber tief in die Tasche greifen: Pro Saison zahlt der Konzern im Schnitt knapp 486 Millionen Euro und damit für die vier Spielzeiten ab 2013/14 fast 2 Milliarden Euro, wie Sky Deutschland mitteilte. Die Zusammenfassungen der Fußball-Bundesliga am Samstag und Sonntag laufen bis 2017 in der «Sportschau» der ARD. Auch das ZDF behält die Rechte für die zusammenfassenden Berichte im «Sportstudio».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil