15. Juli 2013

Snowden weiter auf Flughafen in Moskau - Weiter kein Asylantrag

Moskau (dpa) - Der frühere US-Geheimdienstler Edward Snowden hat nach Behördenangaben noch keinen Asylantrag in Russland gestellt. Snowden halte sich weiter in Moskau auf dem Flughafen Scheremetjewo auf, meldete die Agentur Interfax. Er werde von Sicherheitskräften geschützt, sagte demnach ein Informant, der sich im Transitbereich aufhält. Snowden habe dort ein Hotelzimmer reserviert, wähle aber selbst, ob er sich dort aufhalte oder in einem speziellen Ruheraum für Personal.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil