04. Dezember 2017

Söder: Zuwanderungskompromiss Basis bei Gesprächen mit SPD

München (dpa) - Vor möglichen Gesprächen von SPD und Union zur Regierungsbildung hat der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder den Unionskompromiss zur Zuwanderung als «entscheidende Basis» in der Flüchtlingspolitik bezeichnet. «Man wird mit der SPD hart ringen», sagte Söder im Bayerischen Rundfunk. Es sei aber klar, dass die CSU in der Flüchtlingsfrage einen klaren Kurs behalten wolle. Söder machte zugleich deutlich: «Die Federführung bei den Verhandlungen liegt eindeutig bei Horst Seehofer.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil