22. Oktober 2013

Sohn des toten Steuerberaters wegen Mordverdachts verhaftet

Berlin (dpa) - Spezialkräfte der Polizei haben den 16-jährigen Sohn des erschossenen Berliner Steuerberaters heute wegen Mordverdachts verhaftet. Der 49-Jährige war vor rund zweieinhalb Monaten in seiner Kanzlei im Stadtteil Westend von mehreren Schüssen getroffen worden. Auch die Witwe des Steuerberaters und der zweite gemeinsame Sohn stehen weiter im Visier der Ermittler. Sie gehen davon aus, dass Probleme in der Familie Auslöser für die Todesschüsse waren. Gegen den 16-Jährigen liegt ein Haftbefehl wegen Mordes vor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil