01. Juli 2014

Soldaten töten 22 mutmaßliche Bandenmitglieder in Zentralmexiko

Toluca (dpa) - Soldaten haben in Zentralmexiko 22 mutmaßliche Bandenmitglieder erschossen. Ein Soldat sei bei dem Gefecht in der Ortschaft Tlatlaya im Bundesstaat México verletzt worden, teilte das Verteidigungsministerium am Montag mit. Die Verdächtigen hätten in den frühen Morgenstunden auf eine Patrouille der Streitkräfte geschossen, die eine Lagerhalle kontrollieren wollte. Die Soldaten erwiderten das Feuer und töteten 21 Männer und eine Frau. Bei dem Einsatz wurden drei entführte Frauen befreit. Zudem beschlagnahmten die Soldaten Sturmgewehre, Pistolen und eine Splittergranate.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil