05. März 2013

Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates zu Nordkorea

New York (dpa) - Drei Wochen nach dem neuen nordkoreanischen Atomtest wird sich der UN-Sicherheitsrat in einer Sondersitzung mit der explosiven Lage auf der koreanischen Halbinsel befassen. Das wichtigste Gremium der Vereinten Nationen berief am späten Abend eine Dringlichkeitssitzung ein. Die genaue Tagesordnung ist nicht bekannt, angeblich soll es aber um neue Sanktionen gegen das kommunistische Regime gehen. Dem Vernehmen nach hatten sich unmittelbar vorher die USA und China auf neue Strafmaßnahmen gegen Pjöngjang geeinigt. China gilt als das Land mit dem besten Draht zum Regime.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil