08. Dezember 2017

Sonderzüge nach Fahrt auf neuer Schnellfahrstrecke in Berlin

Berlin (dpa) - Die neue Schnellfahrstrecke der Deutschen Bahn zwischen München und Berlin ist eröffnet. Zwei ICE-Sonderzüge fuhren am Nachmittag im Berliner Hauptbahnhof zeitgleich auf benachbarten Gleisen ein. Der eine war in München losgefahren und kam nach knapp vier Stunden Fahrt an - so wie künftig die «Sprinter» mit wenigen Haltebahnhöfen auf der Strecke. In den zweiten Zug aus Nürnberg war in Berlin-Südkreuz noch die Bundeskanzlerin Angela Merkel zugestiegen. Sie wurde vom Berliner Regierenden Bürgermeister Michael Müller am Bahnsteig begrüßt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil