24. August 2012

Sonne und Wolken wechseln sich ab

Offenbach (dpa) - Heute ist es im Norden und Nordwesten sowie südlich der Donau rasch wechselnd bewölkt und es muss mit Schauern und Gewittern gerechnet werden. Diese sind im Süden zum Teil weiterhin kräftig, meldet der Deutsche Wetterdienst.

Regen im Norden
Fischkisten im Hafen von Eckernförde. Fürs Wochenende ist der Regenschirm angesagt. Foto: Carsten Rehder
dpa

Dazwischen wechseln sich Sonne und Wolken ab, Schauer sind selten. Gebietsweise kann die Sonne auch längere Zeit scheinen. Die Temperatur steigt auf 20 bis 25 Grad im Norden und Westen sowie 24 bis 27 Grad im Osten und Süden des Landes.

In der Nacht zu Sonntag ist es wechselnd bis stark bewölkt. Im Nordwesten, im Westen sowie in Donaunähe und südlich davon fällt noch schauerartiger Regen, besonders in Richtung Alpen und in Küstennähe sind auch noch einzelne Gewitter möglich. Die Tiefstwerte liegen zwischen 17 und 10 Grad.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil