12. April 2012

Sony baut 10 000 Stellen ab und saniert TV-Sparte

Tokio (dpa) - Der japanische Elektronikkonzern Sony will 10 000 Stellen abbauen und seine Elektroniksparte beleben. So will Sony wieder Wachstum erreichen. Das Unternehmen werde sich verändern, kündigte der neue Chef Kazuo Hirai an. Der einstige Vorzeigekonzern erwartet für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Rekordverlust von umgerechnet 4,9 Milliarden Euro. Um wieder besser zu wirtschaften, will das Unternehmen die Bereiche Digital Imaging, Spiele und Mobile zu den wichtigsten Säulen des Elektronikgeschäfts machen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil