10. April 2012

Sony erwartet Rekordverlust

Tokio (dpa) - Der japanische Elektronikkonzern Sony rechnet für das am 31. März beendete Geschäftsjahr mit Rekordverlusten. Der Hersteller der Playstation korrigierte heute seine Prognose drastisch nach unten und geht jetzt von einem Nettofehlbetrag von 4,9 Milliarden Euro aus. Im Februar war der Konzern noch von weniger als der Hälfte ausgegangen. Damit steckt Sony im vierten Jahr in Folge in den roten Zahlen fest. Laut japanischen Medienberichten plant der Konzern, weltweit 10 000 Arbeitsplätze abzubauen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil