07. November 2012

Sozialleistungen zum Lebensunterhalt erneut gesunken

Wiesbaden (dpa) - In Deutschland haben so wenig Menschen Geld vom Staat zur Sicherung ihres Lebensunterhalts bekommen wie seit Jahren nicht. Rund 7,3 Millionen Menschen bezogen Ende 2011 die Sozialleistung, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Das sind so wenig wie nie seit Beginn der Statistik im Jahr 2006. Insgesamt bekamen 8,9 Prozent der Bevölkerung Hartz IV, Sozialhilfe, Grundsicherung, Asylbewerberleistungen oder Kriegsopferfürsorge. Ein Jahr zuvor betrug der Anteil noch 9,2 Prozent - Ende 2006 waren es sogar noch 10,1 Prozent der Einwohner.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil