15. Juni 2012

Sozialstudie: Viele junge Erwachsene von Armut bedroht

Berlin (dpa) - Jeder fünfte junge Erwachsene in Deutschland ist trotz staatlicher Hilfen von Armut bedroht. Das geht aus dem neuen «Sozialmonitor Jugendarmut» hervor, den die Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit vorgelegt hat. Die Analyse liest sich mitunter düster. Schätzungsweise 80 000 junge Leute hätten den Anschluss an Schule, Arbeitswelt und Sozialsysteme völlig verloren. Sie lebten von finanzieller Hilfe ihrer Familien, Partner oder Freunde oder seien in Schwarzarbeit und Kriminalität abgedriftet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil