16. Juli 2013

Spähaffäre: Opposition rügt Innenminister Friedrich

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat heute das Parlamentarische Kontrollgremium über die bisherigen Erkenntnisse in der Geheimdienst-Spähaffäre informiert. Die Opposition war nach der Sitzung nicht zufrieden. Friedrich sei mit leeren Händen aus den USA zurückgekommen, sagte der Vorsitzende des Kontrollgremiums, SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann. SPD, Linke und Grüne rügten die bisherigen Aufklärungsbemühungen in der Spähaffäre als völlig unzureichend. Möglicherweise will das Kontrollgremium Merkel noch selbst befragen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil