16. Juli 2013

Spanien entschuldigt sich bei Bolivien wegen Flugvorfall

La Paz (dpa) - Spanien hat sich bei Bolivien für das zeitweilige Überflugverbot der Maschine des Präsidenten Evo Morales entschuldigt. Der spanische Botschafter in La Paz, Ángel Vázquez, bestätigte das vor Journalisten. Das bolivianische Präsidentenflugzeug war auf dem Rückflug aus Russland zu einer ungeplanten Landung in Wien gezwungen worden, als nach bolivianischen Angaben Frankreich, Italien, Portugal und Spanien den Überflug verweigerten. Die EU-Staaten hätten angenommen, der ehemalige US-Geheimdienstler Edward Snowden befände sich an Bord. Der Verdacht erwies sich als falsch.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil