27. April 2012

Spanischer König erneut an der Hüfte operiert

Madrid (dpa) - Spaniens König Juan Carlos ist zum zweiten Mal in zwei Wochen an der Hüfte operiert worden. Wie das Königshaus in Madrid mitteilte, hatte der Monarch sich gestern das rechte Hüftgelenk verrenkt. Juan Carlos war erst vor kurzem eine Hüftprothese eingesetzt worden, nachdem er sich bei einem Unfall während einer Elefantenjagd-Reise in Botsuana die Hüfte gebrochen hatte. Der kostspielige Jagdausflug des Königs inmitten der Wirtschaftskrise hatte in Spanien einen Sturm der Empörung ausgelöst.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil