14. Juni 2012

Spannung vor Drahtseilakt über den Niagarafällen

New York (dpa) - Das Seil ist gespannt und das Wetter scheint mitzuspielen: Der historischen Überquerung der Niagarafälle in schwindelerregender Höhe steht nichts mehr im Wege. Morgen will der Amerikaner Nik Wallenda wagen, was noch kein Mensch vor ihm geschafft hat. Auf einem fünf Zentimeter dünnen Drahtseil will der 33-Jährige die rund 550 Meter zwischen der US- und der kanadischen Seite zurücklegen. Das Ereignis wird live im US-Fernsehen übertragen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil