22. September 2014

Spezialeinheit nimmt mutmaßlichen IS-Terroristen in Berlin fest

Berlin (dpa) - Eine Spezialeinheit der Berliner Polizei hat ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz «Islamischer Staat» festgenommen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft handelt es sich um einen 30-jährigen Mann mit türkischem Pass und Wohnsitz in Berlin. Er soll bis August in einem IS-Lager in Syrien an Waffen ausgebildet worden sein. Daher wurde er mit Haftbefehl gesucht und am Freitag nach seiner Rückkehr festgenommen. Die «Bild»-Zeitung hatte zuerst darüber berichtet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil