14. Juli 2012

«Spiegel»: Hilfsprogramm für Spanien soll bis 2028 laufen

Hamburg (dpa) - Das Hilfsprogramm des europäischen Rettungsfonds für spanische Banken über 100 Milliarden Euro soll in vier Tranchen ausgezahlt werden und eine Laufzeit bis maximal 2028 haben. Das berichtet das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Danach soll die erste Rate über 30 Milliarden Euro Ende Juli fließen. Zwei Drittel davon stünden für Eigenkapitalspritzen an notleidende Kreditinstitute zur Verfügung, falls diese kurzfristig gebraucht würden. Die restlichen zehn Milliarden Euro dienten als langfristiger Sicherheitspuffer.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil