23. März 2014

«Spiegel»: Kieler Experten wollen mit Mini-U-Boot nach MH370 suchen

Hamburg (dpa) - Kieler Ozeanologen wollen mit einem speziellen Mini-U-Boot nach der verschwundenen malaysischen Boeing suchen. Das Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung erwarte einen entsprechenden Auftrag, sobald die ersten Trümmer gefunden seien, schreibt der «Spiegel». Das U-Boot «Abyss» ist demnach eins von weltweit drei, die für eine Suche in Tiefen ab 3000 Metern geeignet sind. Möglicherweise gibt es eine neue Spur des verschollenen Malaysia Airlines-Flugzeug im Indischen Ozean: Ein australisches Aufklärungsflugzeug hat nach mehreren kleineren Objekten gesucht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil