23. März 2014

«Spiegel»: NSA spionierte gegen chinesische Führung und Ministerien

Peking (dpa) - Kurz vor einem Treffen zwischen US-Präsident Barack Obama und seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping sind NSA-Spionageoperationen gegen China enthüllt worden. Der US-Geheimdienst NSA forschte nach einem «Spiegel»-Bericht die chinesische Staatsführung sowie chinesische Banken und Telekommunikationsunternehmen aus. Zu den Zielen zählten unter anderem der ehemalige Staatspräsident Hu Jintao und das Außen- und das Handelsministerium in Peking. Das gehe aus Unterlagen des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden hervor, so das Magazin.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil