23. Juni 2013

«Spiegel»: Rechnungshof sieht «Fehlsteuerungen» bei Arbeitsagentur

Berlin (dpa) - Der Bundesrechnungshof wirft der Bundesagentur für Arbeit «Fehlsteuerungen» und «Manipulationen» bei der Vermittlung von Arbeitslosen vor. In einem Prüfbericht kritisierten die Rechnungsprüfer dem «Spiegel» zufolge vor allem, dass die Agenturen sich auf die Kunden konzentrierten, die am ehesten auch ohne Hilfe auf dem Arbeitsmarkt unterkämen. Weil jede Vermittlung im internen Zählsystem gleich viel wert sei, versuchten die Agenturen so, hohe Vorgaben aus der Zentrale zu erfüllen. BA-Chef Frank-Jürgen Weise wies die Vorwürfe zurück.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil