10. Juni 2012

«Spiegel»: Thüringer Neonazis wollten Terrortrio NSU nacheifern

Erfurt (dpa) - Die vergangene Woche festgenommenen Neonazis aus Thüringen wollten laut «Spiegel» mit ihren Anschlagsplänen der Zwickauer Terrorzelle NSU nacheifern. Das Magazin zitiert aus abgefangenen Kurznachrichten, die sich die Männer in den vergangenen Monaten zugeschickt haben sollen. Eine der Nachrichten ende mit «Heil Beate!» - eine Anspielung auf die einzige Überlebende des NSU-Trios, Beate Zschäpe; eine andere enthalte den Satz: «Beate wird stolz auf uns sein.» Dem Neonazi-Trio Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe wird eine beispiellose Mordserie vorgeworfen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil