18. Oktober 2012

Spur des tödlichen Überfalls auf Juwelier führt nach Belgien

Wuppertal (dpa) - Eine Spur des tödlichen Überfalls auf ein Juweliergeschäft in Wuppertal führt nach Belgien. Dort haben die Verdächtigen, die nach einer Verfolgungsjagd von der Polizei festgenommen wurden, einen Wohnsitz, wie ein Polizeisprecher sagte. Gegen die 22 und 38 Jahre alten Männer werde nun weiter ermittelt. Eine 25-jährige Angestellte, die bei dem Überfall schwer verletzt wurde, schwebt weiter in Lebensgefahr. Ihre 33 Jahre alte Kollegin war am Abend im Krankenhaus gestorben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil