11. September 2013

Staatsanwalt fordert Todesstrafe für Vergewaltiger in Indien

Neu Delhi (dpa) - Einen Tag nach dem Schuldspruch für die vier volljährigen Vergewaltiger und Mörder einer Studentin in Indien haben Staatsanwaltschaft und Verteidigung ihre Forderungen zum Strafmaß erhoben. Der Staatsanwalt forderte vor dem Spezialgericht in Neu Delhi die Todesstrafe für alle vier Männer. «Es gibt keinen teuflischeren Akt», sagte er. Die Männer hätten kein bisschen Mitgefühl gezeigt, als sie das hilflose Mädchen folterten, plädierte er. Die Gruppe hatte im Dezember eine 23-Jährige in einem Bus entführt, vergewaltigt und so stark verletzt, dass sie daran starb.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil