04. Mai 2012

Staatsanwaltschaft Marburg ermittelt im Fall Ariane Friedrich

Marburg (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Marburg hat Ermittlungen gegen einen Mann aufgenommen, der Hochspringerin Ariane Friedrich sexuell belästigt haben soll. Es gehe um den Vorwurf der Beleidigung, sagte eine Behördensprecherin. Es werde zudem geprüft, ob gegen den Beschuldigten auch wegen der Verbreitung pornografischer Schriften ermittelt werde. Der Mann soll Deutschlands bester Hochspringerin eine E-Mail mit einem anzüglichen Foto geschickt haben. Friedrich hatte dies auf der Online-Plattform Facebook öffentlich gemacht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil