24. März 2014

Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Eierproduzenten ein

Rostock (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Rostock wird die Ermittlungen wegen eines möglichen Betrugs bei Bio-Eiern in Kürze einstellen. Aus den Ermittlungen hätten sich keine Anhaltspunkte für eine planmäßige Täuschung der Verbraucher ergeben. Das sagte der zuständige Staatsanwalt. Gleichwohl hätten sich die Vorwürfe bestätigt, dass in einigen Fällen die Auslauffläche der Legehennen zu gering waren. Diese Flächenmaßgabe sei zwischen 10 und 30 Prozent unterschritten worden. Das zuständige Landesamt in Rostock soll nun über ein mögliches Bußgeld entscheiden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil