24. März 2013

Staatsfernsehen: Anastasiades soll von Rücktritt gesprochen haben

Nikosia (dpa) - Der zyprische Präsident Nikos Anastasiades soll angesichts des starken Drängens der EU-Führung am Sonntagabend in Brüssel von Rücktrittsdruck gesprochen haben.

Nikosia
Passanten spazieren durch die Straßen Nikosias: Zyperns Finanzminister Sarris sprach von "Fortschritten" in der Gesprächen. Foto: Katia Christodoulou
dpa

Dies berichtete das staatliche zyprische Fernsehen (RIK). Wörtlich soll Anastasiades gesagt haben: «Ich mache Euch einen Vorschlag. Den lehnt ihr ab. Ich schicke Euch einen anderen; das Gleiche. Was wollt ihr denn? Wollt ihr mich zum Rücktritt zwingen? Wenn es das ist, was ihr wollt, dann sagt es.»

Welche Forderungen er konkret meinte, wurde nicht gesagt. Die politische Führung Zyperns wird per Videokonferenz laufend aus Brüssel informiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Miss & Mr Ludwigsburg 2017 by extra
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil