20. Juni 2012

Städtetag und Städte- und Gemeindebund gegen generelles Tempo 30

Berlin (dpa) - Der Deutsche Städtetag hat sich gegen Pläne von grünen und SPD-Bundestagsabgeordneten ausgesprochen, in Städten ein generelles Tempo 30 einzuführen. Sie hielten Tempo 30 auf allen Straßen in den Städten nicht für sinnvoll, sagte Präsident und Münchner Oberbürgermeister Christian Ude der Zeitung «Die Welt». Naheliegend sei hingegen Tempo 30 in Wohngebieten, wo ein Tempolimit die Verkehrssicherheit erhöhe sowie maßgeblich zu einer leiseren und schadstoffärmeren Mobilität beitrage.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil