22. August 2017

Stärke des Erdbebens auf Ischia nach oben korrigiert

Rom (dpa) - Die Stärke des Erdbebens auf der italienischen Urlaubsinsel Ischia ist nach oben korrigiert worden. Es habe die Stärke 4,0 gehabt, teilte die italienische Erdbebenwarte mit. Zuvor hieß es, es sei 3,6 gewesen. Eine US-Erdbebenwarte gab die Stärke sogar mit 4,3 an. Bei dem Beben am Abend kamen vermutlich auch Menschen ums Leben. Häuser stürzten ein. Nach Angaben der Agentur Ansa wurde eine ältere Frau von Teilen einer Kirche erschlagen. Mindestens sieben Menschen würden unter Trümmern gesucht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil