13. Dezember 2012

Stars spielen in New York für «Sandy»-Opfer

New York (dpa) - Dutzende Weltstars haben in New York für die Opfer des Wirbelsturms «Sandy» gesungen. Bei dem Konzert, das weltweit von Millionen Menschen am Fernseher und im Radio, im Internet und sogar in Kinos verfolgt wurde, verzichteten die Künstler auf die Gage, um den Notleidenden zu helfen. Wie viel Geld der Abend gebracht hat, ist noch unklar. Bruce Springsteen eröffnete das Konzert und bestritt fast die erste halbe Stunde. Zugesagt hatten unter anderem auch die Rolling Stones und Paul McCartney.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil