15. April 2014

Start des privaten Raumfrachters «Dragon» zur ISS erneut verschoben

Cape Canaveral (dpa) - Wegen eines Lecks in einem Heliumtank ist ein Versorgungsflug des privaten Raumfrachters «Dragon» zur ISS erneut kurzfristig abgesagt worden. Nur eine Stunde vor dem geplanten Start stoppte das Unternehmen den Countdown in Cape Canaveral. Der Frachter hat unter anderem wissenschaftliche Gerätschaften und einen neuen Raumanzug geladen. Als nächster Starttermin werde der Freitag angepeilt, hieß es von der Firma SpaceX. Allerdings sei Wetter vorhergesagt, dass «nicht ideal» sei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil