19. Mai 2012

Start für ersten privaten Raum-«Frachter» schlägt fehl

Washington (dpa) - Der Drache bleibt am Boden: Wegen technischer Probleme ist der Startversuch des ersten privaten Weltalltransporters der Geschichte fehlgeschlagen. Trotz des «Lift Off»-Signals hob die unbemannte «Dragon»-Kapsel an der Spitze einer Rakete nicht vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida ab. Kurz vor dem geplanten Start wurden die Triebwerke abgeschaltet. Grund war offenbar zu hoher Druck. Der nächste Startversuch ist nun für kommenden Dienstag geplant. Der Transporter sollte über 500 Kilo Ladung zur Internationalen Weltraumstation ISS bringen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil