13. Juli 2013

Stasi-Unterlagenbehörde fordert Akten von der CIA zurück

Berlin (dpa) - Die Stasi-Unterlagenbehörde fordert vom US-Geheimdienst CIA Unterlagen über DDR-Auslandsagenten zurück. Behördenchef Roland Jahn sagte der Internetausgabe der «Bild»-Zeitung, die CIA habe sich 1990 Akten gesichert, die wichtig für die Erforschung der DDR-Auslandsspionage seien und von Wissenschaftlern und Journalisten genutzt werden könnten. «Alle Stasi-Akten gehören in die Stasi-Unterlagenbehörde», so Jahn. Vor der Bundestagswahl nannte er zugleich die Stasi-Überprüfung von neuen Abgeordneten «noch heute für den Wähler hilfreich».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil