23. August 2012

Statistiker legen Zahlen zu Staatsdefizit und Konjunktur vor

Wiesbaden (dpa) - Der robuste Arbeitsmarkt und der starke Konsum dürften die öffentlichen Kassen klingeln lassen. Wie sich das auf das Staatsdefizit in Deutschland im ersten Halbjahr 2012 ausgewirkt hat, berichtet das Statistische Bundesamt. Zudem geben die Statistiker Details zur Entwicklung der Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal bekannt. Während einige Länder im Euroraum mit umfassenden Sparbemühungen versuchen, die Staatsschuldenkrise zu überwinden, wird für Deutschland ein Defizit weit unter der Marke von 3,0 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erwartet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil