30. Dezember 2012

Steinbrück findet Kanzler unterbezahlt

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hält deutsche Regierungschefs für unterbezahlt und stößt damit auf Kritik. Nahezu jeder Sparkassendirektor in Nordrhein-Westfalen verdiene mehr als die Kanzlerin, sagte Steinbrück der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Sein Parteikollege Altkanzler Gerhard Schröder findet Politiker in Deutschland angemessen bezahlt, wie er der «Bild am Sonntag» sagte. Kanzlerin Angela Merkel erhält derzeit ein Gehalt von knapp 16 700 Euro pro Monat, hinzukommen kommen eine reduzierte Abgeordnetendiät und Aufwandsentschädigungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil