09. Dezember 2012

Steinbrück setzt klar auf Rot-Grün

Hannover (dpa) - Der designierte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück setzt bei der Bundestagswahl im kommenden Herbst klar auf ein Bündnis mit den Grünen. Auf dem SPD-Parteitag zu seiner Nominierung in Hannover erteilte Steinbrück einer großen Koalition mit der Union eine Absage. Er wolle einen «ganzen Regierungswechsel» und keinen halben. Zugleich bat er seine Partei, sich nicht an Spekulationen über andere Koalitionen zu beteiligen. Steinbrück soll am Nachmittag zum Herausforderer von Kanzlerin Angela Merkel gewählt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil