13. Mai 2013

Steinbrück will Wiesehügel als Arbeitsminister

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will im Fall eines Wahlsieges den Gewerkschaftschef Klaus Wiesehügel zum Arbeitsminister machen. Der 60-Jährige kündigte an, dafür bereits vor der Wahl nach 18 Jahren seinen Posten als Chef der IG BAU zu räumen. Als weitere Mitglieder seines Schattenkabinetts stellte Steinbrück die Design-Professorin Gesche Joost als Expertin für digitale Medien und SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann für Inneres und Recht vor. Steinbrücks Team sollen insgesamt zehn bis zwölf Mitglieder angehören.

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will im Fall eines Wahlsieges den Gewerkschaftschef Klaus Wiesehügel zum Arbeitsminister machen. Der 60-Jährige kündigte an, dafür bereits vor der Wahl nach 18 Jahren seinen Posten als Chef der IG BAU zu räumen. Als weitere Mitglieder seines Schattenkabinetts stellte Steinbrück die Design-Professorin Gesche Joost als Expertin für digitale Medien und SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann
für Inneres und Recht vor. Steinbrücks Team sollen insgesamt zehn bis zwölf Mitglieder angehören.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil