04. Februar 2013

Steinbrück will gesamte Familienpolitik auf den Prüfstand stellen

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will im Fall eines Wahlsieges das gesamte System der familienpolitischen Leistungen auf den Prüfstand stellen. «Wir brauchen eine Umstellung der Familienpolitik», sagte Steinbrück «Spiegel online». In Zukunft könne es nicht darum gehen, an einzelnen Instrumenten herumzustricken. Die SPD wolle so viel Geld wie möglich in die Infrastruktur stecken. Ein von der Bundesregierung beauftragter Gutachterkreis kommt laut «Spiegel» zu dem Schluss, dass viele Familienleistungen untauglich und wirkungslos sind.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil