18. Oktober 2012

Steinbrück wirft Merkel «Doppelspiel» in der Euro-Krise vor

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ein «Doppelspiel» bei der Bewältigung der Euro-Krise vorgeworfen. Merkel habe zugelassen, dass aus der schwarz-gelben Koalition über Monate hinweg «Mobbing gegen Griechenland» betrieben worden sei, sagte Steinbrück im Bundestag. Vorher hatte Merkel eine Regierungserklärung zum bevorstehenden EU-Gipfel abgegeben. Ein Jahr vor der Bundestagswahl ist es das erste Rededuell zwischen Kanzlerin und Herausforderer.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil