27. April 2012

Steinmeier: Gauck-Absage wird in der Ukraine Diskussionen auslösen

Hamburg (dpa) - SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier erhofft sich von der Absage des Ukraine-Besuchs von Bundespräsident Joachim Gauck positive Folgen für die dort inhaftierte Ex-Ministerpräsidentin Julia Timoschenko. Eine solche Absage sei keine Kleinigkeit, sagte Steinmeier dem «Hamburger Abendblatt». Er sei sich sicher, dass darüber in der Ukraine diskutiert werde. Timoschenko bekomme dann hoffentlich bessere Behandlungsmöglichkeiten. Die Berliner Charité will heute ihre Gutachten dazu vorstellen, wie Timoschenko in ihrer Heimat behandelt werden kann.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil