25. Oktober 2017

Steinmeier dankt Russland für Kirchen-Rückgabe

Moskau (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Russland für die Rückgabe der Moskauer Kathedrale St. Peter und Paul an die evangelisch-lutherische Kirche gedankt. Es gehe «ein langgehegter Wunsch in Erfüllung», sagte Steinmeier bei einem Arbeitsbesuch in Moskau. Die evangelisch-lutherische Gemeinde war 1938 unter Sowjetdiktator Josef Stalin enteignet worden. Erst nach dem Ende der Sowjetunion durfte die evangelische Kirche das Gebäude von 1992 an wieder nutzen. Dennoch blieb es Staatseigentum. Steinmeier hatte sich noch als Außenminister für die Rückgabe eingesetzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil