06. September 2014

Steinmeier nennt Waffenruhe in Ukraine nur einen Anfang

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat sich verhalten optimistisch zur beschlossenen Waffenruhe in der Ostukraine geäußert. «Die vereinbarte Feuerpause ist - wenn alles gut geht - allenfalls ein Anfang vom Ende der Krise», sagte er der «Bild»-Zeitung. Ob die Waffen dauerhaft schweigen, hänge weiter vom Willen Moskaus und Kiews ab, die großen offenen Fragen politisch zu lösen. Entscheidend sei, dass die Politik das Heft des Handelns wieder in die Hand nehme und die militärische Eskalationsspirale endlich durchbrochen werde.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil